Druckwindkanal

Wie verhält sich ein Anemometer unter extremen Bedingungen – z. B. an einem Standort in über 1.000 m Höhe? Zur Beantwortung solcher Fragen wurde bisher auf numerische Modelle zurückgegriffen. Unser Druckwindkanal ermöglicht erstmals die zuverlässige messtechnische Bestimmung dieser Einflussfaktoren – im Bereich der Windsensorklassifizierung als einziger weltweit. Bei variablem Umgebungsluftdruck zwischen 700 – 1300 hPa wird Grundlagenforschung zum Verhalten von Anemometern bei unterschiedlichen Temperatur und Luftdichten unter realitätsnahen Bedingungen möglich. Neben der Erzeugung von variablen Luftdichten, kann der Druckwindkanal auch genutzt werden, um Messungen in unterschiedlichen Temperaturbereichen durchzuführen. Messungen in unserem Druckwindkanal geben Ihnen zuverlässig Klarheit über das bauartbedingte Verhalten Ihrer Sensoren.

Technische Daten:

  • Luftdruck absolut: 700 – 1300 hPa
  • Temperatur: -20°C bis 40°C
  • Strömungsgeschwindigkeit 1-15 m/s
  • Größe der Messstrecke: 0.5 m x 0.5 m x 0.9 m 
  • Kontraktionsverhältnis: 3,2:1
  • Turbulenzintensität < 2 %
Druckwindkanal
Copyright 2019: Deutsche WindGuard Engineering GmbH